Einblick – das sind die Geschäftsführer von pad4rent

organigramm-firma

Wer steht hinter pad4rent? Wir vom Team der FHWS werfen heute einen Blick hinter die Kulissen und haben für Sie die Geschäftsführer von pad4rent zu einem Interview gebeten.

Schön, dass Sie sich die Zeit für unser Interview nehmen konnten. Stellen Sie sich bitte kurz vor.Andreas Lunkenheimer Geschaeftsfuehrer pad4rent

Andreas: Ich heiße Andreas Lunkenheimer, bin 45 Jahre alt und Geschäftsführer von pad4rent. Ursprünglich komme ich aus der IT und bringe dementsprechend viel technisches und fachliches Wissen für pad4rent mit.Manfred Lunkenheimer Gesellschafter pad4rent

Manfred: Mein Name ist Manfred Lunkenheimer, ich bin 37 Jahre alt und der Bruder von Andreas, sowie Gesellschafter. Zusammen haben wir das Unternehmen pad4rent ins Leben gerufen.

Wie ist die Geschäftsidee zu pad4rent entstanden?

Andreas: Wir betreiben die LBI UG. Dort kam eines Tages ein Kunde mit einem Anliegen auf uns zu: „Können Sie Tablets besorgen, die ich bei Ihnen mieten kann und diese mit einer entsprechenden Software bestücken?“ Damals wie heute, waren Manfred und ich der Meinung: schaffen wir! Gesagt getan – und plötzlich hatten wir nicht nur einen zufriedenen Kunden mehr, sondern auch eine neue Geschäftsidee. Aus einem glücklichen Zufall, unserer Motivation den Kundenwunsch zu erfüllen und einer Portion Mut ist pad4rent im Jahr 2013 entstanden.

Bei pad4rent kann man Mobile Devices für einen multimedialen Auftritt mieten. Was bietet Ihr zusätzlich an, um den ganzheitlichen Außenauftritt zu vervollständigen?

Manfred: Mit der Auslieferung der gewünschten Hardware ist für uns die Leistung nicht getan. Wir wollen unsere Kunden rundum betreuen und gehen flexibel auf die Wünsche ein. Bei uns wird Service und Kundenorientierung groß geschrieben. Es gibt Kunden, die von uns zur Hardware die entsprechende Software bekommen haben. Andere, die vor Ort bei der Veranstaltung Unterstützung gebraucht haben, oder im Vorfeld bei der Konzeptionierung der Auftritte unsere Beratung erwünscht haben. Es ist schön, dass Service und Flexibilität bei uns keine leeren Floskeln sind und wir sind gespannt, mit welchen Leistungen wir unsere Kunden in Zukunft zufriedenstellen können.

Angenommen wir betreiben ein eigenes Unternehmen: Warum sollten wir bei Ihnen mieten, anstatt die Endgeräte direkt zu kaufen?

Andreas: Warum mieten? Das ist ganz einfach. Überlegen Sie nur einmal, wie rasend schnell neue Produkte auf dem Markt erscheinen. Das Gerät, das Sie heute kaufen, ist mindestens in zwölf Monaten durch ein aktuelleres ersetzt. Wenn Sie sich als Unternehmen repräsentativ aufstellen wollen, dann doch sicher mit den neuesten Geräten. Aus kaufmännischer Sicht ist auch der Kostenaspekt ein ausschlaggebender. Die Kosten, die beim Mieten entstehen, sind für Ihr Unternehmen Betriebskosten. Außerdem sollten Sie sich, sobald Sie mobile Endgeräte für Ihr Unternehmen einsetzten, auch immer Gedanken um den Datenschutz machen. Es darf nicht passieren, dass auf einem Gerät noch Daten zu finden sind, die Sie bei einem vorherigen Einsatz nicht sorgfältig entfernt haben. Bei Mietgeräten ist absoluter Datenschutz garantiert.

Und wenn ein Unternehmen ein Endgerät mieten möchte, das nicht in Ihrem Angebot ist?

Manfred: Die Antwort ist kurz und knapp: dann schaffen wir es an!

Nestlé ist einer Ihrer festen Bestandskunden. Für welche konkreten Zwecke verwendet Nestlé sowie Ihre weiteren Kunden die Leihgeräte?

Manfred: In der Regel geht der Einsatz unserer Leihgeräte von internen Firmenevents, auf denen diverse Daten präsentiert werden, über Messeveranstaltungen bis hin zu Schulungsmaßnahmen. Nestlé als unser fester Bestandskunde verwendet die Geräte beispielsweise für Umfragen und für die Erfassung von Daten bei Events.

Und zum Schluss noch kurz auf den Punkt gebracht: Fassen Sie pad4rent in vier Worten zusammen.

Manfred: Jung, innovativ, serviceorientiert und anders.

Vielen Dank, Andreas und Manfred für eure Zeit und den spannenden Einblick in euer Unternehmen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.